Projekt:

Switzerland

Jahr:

2020

Ort:

Zürich, Switzerland

Autor:

Markus Schaefer

Verlag:

Strelka Press

hier erhältlich:

www.amazon.de

Switzerland – Deep Urbanism for an Age of Disruption

„Switzerland – Deep Urbanism for an Age of Disruption“ wurde herausgegeben von Strelka Press mit einem Vorwort von Anastassia Smirnova. Das Buch entstand im Rahmen der Vorlesungen im Advanced Urban Design Masters Programm der National Research University und dem Strelka Institute in Moskau. Das Buch beschreibt die spezifischen Aspekte des Städtebaus in der Schweiz und folgt den Ideen unseres Projektes zur Landesausstellung Ostschweiz 2027. Auf diesem Fundament skizziert das Buch eine Theorie des «Deep Urbanism», eine Sicht auf Stadt und Städtebau als komplexem System in Interaktion mit seinem Territorium, illustriert anhand des Fallbeispiels Schweiz.

„We perceive urbanity as space, but we live it as interaction. Cities are catalysts for such interactions, stabilizing our relationships through infrastructures and institutions, spaces and stories. Technological progress increases the network depth and speed of interactions, which in turn fuels innovation and progress. The result is self-reinforcing growth and, globally, the ever more-rapid transformation of nature into culture with all the risks this entails. Cities are not static and autonomous. Cities have depth.

This essay, therefore, does not frame the discipline of urbanism as just a design profession that deals with urban spaces and building typologies, and sometimes with history, laws, regulations or land economy. Rather, it proposes a complex system science which I call “Deep Urbanism” and which I define as the discipline of the relationships – the connections and connectedness – that generate a complex system of people and their material, technological and symbolic culture acting on a territory with its specific emergent dynamics and externalities.”

Projekte

Architektur

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Bauprojekt

Flughafen Engadine, St. Moritz, 2020 –
Stand: Bauprojekt

Mobility Hub, Zug, 2019 –
Parkhaus der Zukunft mit Handelsfläche
Stand: Ausführung

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: öffentliche Abstimmung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: angehalten

Büro-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Ausführung

Haus-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Studie

Wilhelmsburger Ruder Club, 2020 – 2021
Stand: Vorplanung

Genossenschaftlicher Wohnungsbau, Wetzikon, 2020 –
Stand: Vorplanung

Städtebau

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Richtprojekt

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Gestaltungsleitfaden

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Gestaltungshandbuch

Entwicklungskonzept Stadtraum Bahnhof SBB Basel, 2018 –
Stand: Öffentliche Vernehmlassung

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhofgebiet Dietikon, 2019 –
Stand: Studienauftrag mit Empfehlung zur Weiterbearbeitung

Areal Dübendorf, 2020 –
Stand: Studie

Areal Oerlikon, 2020 –
Stand: Studie

Areal Dierikon, 2015 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

Innovationspark Bergedorf, 2020 –
Stand: Funktionsplanung

Seetalstrasse Meierhöfli Emmen, 2020 –
Stand: Testplanung

ZHA, Boulevard, Campus Hönggerberg, 2020 –
Stand: laufend (mit Studio Vulkan)

Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen, 2020 –
Stand: Studienauftrag

URBAN SYSTEM RESEARCH

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

The Industrious City – Buchpublikation, 2017 –
(Verlag: Lars Müller Publishers)
Stand: Demnächst veröffentlicht

Entwicklung Arbeitsplatzgebiete, Winterthur, 2019 –
Stand: laufend

Zürcher ÖV Netzentwicklung 2040 und
Zukunftsbild 2050, 2020 –
Stand: laufend (mit IBV Hüsler)

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10, 8048 Zürich, Schweiz (Google Maps)
T. +41 43 243 6313 F. +41 43 243 6315
office@hosoyaschaefer.com

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602, 21 Sakaicho, Gojo-Takakurakado, Shimogyoku, Kyoto 600-8191, Japan
T. +81 75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com