Projekt:

Stadtraum Bahnhof Basel SBB

Jahr:

2018 - 2020

Kunde:

Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt

Ort:

Basel, Schweiz

Programm:

Strategische Entwicklung Stadtraum Bahnhof SBB Basel

Fläche:

ca. 85 ha

Beauftragung:

Planerwahlverfahren

Architect:

Hosoya Schaefer Architects AG

PLANUNGSTEAM:

KEEAS Raumkonzepte
IBV Hüsler AG

Link:

www.planungsamt.bs.ch

Presse:

www.architekturbasel.ch

Entwicklungskonzept Stadtraum Bahnhof Basel SBB

Als Grundlage für eine qualitative Weiterentwicklung des Stadtraums Basel galt es, die unterschiedlichen Bedürfnisse und die vielen anstehenden Projekte und Planungen sowie die zukünftig steigende Nachfrage für Infrastrukturleistungen am und rund um den Bahnhof aufeinander abzustimmen und ein Gesamtkonzept für die Entwicklung zu erarbeiten.

Der Stadtraum Bahnhof SBB in Basel kommt als wichtiger Ankunftsort bereits heute an seine Leistungsgrenzen. Auslöser für das Entwicklungskonzept sind massive Investitionen in die Bahninfrastruktur durch den Bund. Davon stellen das «Herzstück» Basel – die unterirdische

Durchmesserstrecke zwischen dem Bahnhof SBB und dem Badischen Bahnhof – sowie Massnahmen zur Kapazitätserhöhung des Bahnhofs die bedeutendsten Vorhaben dar.
Darüber hinaus bestehen mit einer Vielzahl an baulichen Einzelprojekten, der hohen Auslastung des öffentlichen Verkehrs am Centralbahnplatz und dessen Umgebung sowie der weiter zunehmenden stadtklimatischen Belastungen durch ausgedehnte Perioden mit hohen Temperaturen eine Reihe weiterer Herausforderungen, denen es zu begegnen gilt.

Das Entwicklungskonzept interpretiert den Stadtraum als Gesamtsystem, in dem der Centralbahnplatz auch weiterhin ein tragendes und identitätsstiftendes Element darstellt. Dieses wird durch den neu zu schaffenden «Markthallenplatz» zwischen Markthalle, Elsässertor und Margarethenbrücke im Norden, dem Meret Oppenheim-Platz im Süden (als weitere wichtige Ankunftsorte) sowie einer Reihe darauf aufbauender wichtiger Anbindungen an die Innenstadt

und den angrenzenden Quartieren geprägt. Sie sind gemeinsam für die Abwicklung der wachsenden Personenströme verantwortlich. Die neu entstehende Raumfigur gilt es erlebbar zu machen und als

neues Gesicht des Bahnhofs zu gestalten. Hieraus resultieren Vorschläge für die Neuorganisation des Stadtraums Bahnhof SBB und darauf aufbauend Massnahmen, die in sechs Vertiefungsräumen näher ausgeführt werden.

Projekte

Architektur

Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen, 2020 –
Stand: Richtprojekt

Haus Myrte, Wädenswil, 2022 –
Stand: Ausschreibung

Haus-Renovierung, Genf, 2021 –
Stand: laufend

Flughafen Engadin, St. Moritz, 2020 –
Stand: Bauprojekt

Genossenschaftlicher Wohnungsbau, Wetzikon, 2020 –
Stand: Ausschreibung

Fabrik.sg, 2020 –
Stand: Projektphasen Design bis Operation

ZHA, Boulevard, Campus Hönggerberg, 2020 –
Stand: laufend (mit Studio Vulkan)

Wilhelmsburger Ruder Club, 2020 –
Stand: Ausführungsplanung

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Bauprojekt

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: Ausschreibung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: wartet

Städtebau

Bahnhof Romanshorn, 2022 –
Stand: Studienauftrag (mit Studio Vulkan)

Kaserne Aarau, 2022 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Areale Wittenbach, 2022 –
Stand: Städtebaulicher Entwurf

Stiftungsareal Neumünster, 2022 –
Stand: Studienauftrag

Kieler Schloss, 2022 –
Stand: Öffentliche Ideenschmiede zu Nutzung und Architektur

Campus Heidelberg, 2021 –
Stand: Masterplanverfahren, Vertiefungen

Otterbach Süd, 2020 –
Stand: Rahmenplanung

Innovationspark Bergedorf, 2020 –
Stand: Funktionsplanung

Bahnhofareal Dietikon, 2019 –
Stand: Richtprojekt

Campus Bochum, 2018 –
Stand: Projektbegleitung

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Projektbegleitung

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Projektbegleitung

Areal Neugasse Zürich, 2016 –
Stand: Abschluss Masterplan, Volksabstimmung

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Projektbegleitung

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Projektbegleitung

URBAN SYSTEM RESEARCH

Metaverse, 2022 –
Stand: Laufend

Entwicklungskonzept Würzenbach, 2022 –
Stand: Laufend

ESP Hochdorf, 2021 –
Stand: Räumlich-städtebauliches sowie nutzungs- und kreislaufbasiertes Entwicklungskonzept

Deep Urbanism, 2021 –
Stand: Laufend

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10, 8048 Zürich, Schweiz (Google Maps)
T. +41 43 243 6313 F. +41 43 243 6315

Instagram

ALLGEMEINE ANFRAGEN: office@hosoyaschaefer.com
PUBLIC RELATIONS: press@hosoyaschaefer.com
KARRIERE: job@hosoyaschaefer.com (Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik BÜRO > KARRIERE)

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602, 21 Sakaicho, Gojo-Takakurakado, Shimogyoku, Kyoto 600-8191, Japan
T. +81 75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com