Projekt:

Areal Neugasse Zürich

Jahr:

2016-2017

Kunde:

KEEAS Raumkonzepte, Zürich; SBB AG, Immobilien Development

Ort:

Zürich, Schweiz

Programm:

75% Wohnen, 25% Gewerbe, Dienstleistungen, öffentliche Nutzungen und Freiräume

Fläche:

ca. 3 ha

Beauftragung:

Mitgestaltung Prozess und Grundlagen Planungsatelier, öffentliches Beteiligungsverfahren und städtebauliches Entwicklungskonzept

Autorenkollektiv:

Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich
Salewski & Kretz Architekten GmbH
Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH
Freiraumarchitektur GmbH
Porta Ingenieure AG
EBP AG

RAUMPLANUNG UND BAURECHT:

KEEAS Raumkonzepte, Zürich

VERFAHRENSBEGLEITUNG PARTIZIPATION UND PROZESSMODERATION:

MICHAEL EMMENEGGER Analyse und Management von sozialen Prozessen, Zürich

KOMMUNIKATION:

Weissgrund AG, Zürich

Fotografie

© SBB AG

Informationen zum Projekt:

www.neugasse-zuerich.ch

Presse:

Neue Zürcher Zeitung, 4.12.2017

Gemeinsam ein Stück Stadt erweitern

Auf dem Areal der SBB Reparaturwerkstätte, dem „Depot G“ im Kreis 5, soll ein neuer Stadtteil entstehen mit Gewerbe, Wohnen, öffentlichen Räumen und Grünflächen. Wie der neue Stadtteil aussehen soll, wurde 2017 in einem innovativen Planungsverfahren mittels einer breit angelegten öffentlichen Beteiligung entwickelt: Alle Interessierten wurden eingeladen, ihre Bedürfnisse und Ideen einzubringen, in Workshops vor Ort oder online.

Entstanden ist ein städtebauliches Entwicklungskonzept, synthetisiert von einem Autorenkollektiv aus Stadt-, Umwelt-, Verkehrs- und Raumplanern sowie Architekten, Landschaftsarchitekten, Denkmalpflegern, Kommunikations- und Prozessspezialisten. Entscheidungen basierten auf gemeinsam mit der beteiligten Bevölkerung entwickelten Prozessresultaten, die sorgfältig dokumentiert und laufend in den Entwurf integriert wurden.

Das Projekt Neugasse bringt von Anfang an Menschen, Räume, Nutzungen und Geschichten zusammen, die in der Summe Stadt erst möglich machen. Stadtentwicklung ist dabei nicht eine Abfolge von abgeschlossenen Phasen mit immer wieder wechselnden Instrumenten, Zuständigkeiten und Wissensträgern, sondern ein kontinuierlicher Prozess, der einmal geschaffene Vielfalt und Potenziale zu bewahren und immer weiter zu entwickeln sucht.

Projekte

Architektur

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Vorprojekt

Flughafen Engadine, St. Moritz, 2020 –
Stand: Vorprojekt

Mobility Hub, Zug, 2019 –
Parkhaus der Zukunft mit Handelsfläche
Stand: Ausschreibung

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: öffentliche Abstimmung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: angehalten

Büro-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Ausführung

Haus-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Studie

Städtebau

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Richtprojekt

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Gestaltungsleitfaden

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Gestaltungshandbuch

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bell-Areal, Kriens, 2020 –
Stand: Wettbewerb

Bahnhofgebiet Dietikon, 2019 –
Stand: Studienauftrag mit Empfehlung zur Weiterbearbeitung

Areal Dübendorf, 2020 –
Stand: Studie

Areal Oerlikon, 2020 –
Stand: studie

Areal Dierikon, 2015 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

URBAN SYSTEM RESEARCH

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

The Industrious City – Buchpublikation, 2017 –
(Verlag: Lars Müller Publishers)
Stand: Demnächst veröffentlicht

Entwicklung Arbeitsplatzgebiete, Winterthur, 2019 –
Stand: laufend

Zürcher ÖV Netzentwicklung 2040 und
Zukunftsbild 2050
Stand: laufend (mit IBV Hüsler)

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10 8048 Zürich Schweiz (Google Maps)
T. +41 (0)43 243 6313 F. +41 (0)43 243 6315
office@hosoyaschaefer.com

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602 21 Sakaimachi Gojo-Takakurakado Shimogyoku Kyoto Japan
T. +81 (0)75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com