Projekt:

QUBE Ebikon

Jahr:

2015

Kunde:

Genossenschaft Migros Luzern

Ort:

Ebikon, Schweiz

Programm:

Wohnen, Gewerbe, Büro

Fläche:

BGF 33'500 qm

Beauftragung:

Direktbeauftragung Richtprojekt

collaborators:

Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH
Team Verkehr Zug AG
Emch+Berger WSB AG
IPSO ECO AG
KEEAS Raumkonzepte
TGS Bauökonomen AG
Quint AG

Landschaftsarchitekt:

Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH, Zürich

Verkehrsplanung:

Team Verkehr Zug AG

Tragwerk:

Emch + Berger WSB AG

Lärm:

IPSO ECO AG

Raumentwicklung:

KEEAS Raumkonzepte, Zurich

Kostenplanung:

TGS Bauökonomen AG, Luzern

Kommunikation:

Quint AG Marketing & Communication, Cham

Das neue Quartier auf dem MParc Areal

In der Stadtlandschaft der Agglomeration treffen städtische Ansprüche auf ländliche Idealvorstellungen. Diese Neuverhandlung von Stadt und Land zersiedelt den Raum, hinterfragt Identitäten, bietet aber auch Chancen. Wohnen wir nicht bereits heute in einer verdichteten Landschaft oder in urbanen Dörfern, in einem stadtlandschaftlichen Arkadien? Wie gestalten wir diese Transformation, so dass aus Fragmenten wieder Orte werden, aus Anekdoten gemeinsame Erzählungen?

Auf dem MParc Areal in Ebikon soll ein neues Quartier entstehen. Neben den individuellen Räumen für seine künftigen Bewohner soll ein Mehrwert für das gemeinschaftliche Leben über das Quartier hinaus geschaffen werden. Die Planung sieht grosszügige, öffentlich zugängliche Freiräume und Begegnungszonen vor; ein gemeinsamer, von Bäumen gerahmter Park, kleine Gassen und Raum für Gewerbe ergänzen sich zu einem Stadtbiotop in der Agglomeration. Herz des Quartiers ist das Foyer – die gläserne Bestandshalle wird zu einem öffentlichen Do-it-yourself-Raum für die Quartiersbewohner, zum aktiv-kreativen Treffpunkt.

Ab Ende 2019 entstehen rund 250 Wohnungen. Neben Drei- und Vierzimmerwohnungen werden flexibel gestaltbare Lebens- und Arbeitsräume vorgesehen, die sich bestmöglich an unterschiedliche Lebenssituationen anpassen. Individuelle Wohnflächen bieten Platz für traditionelle und alternative Lebensformen: Grosszügige Familienwohnungen, kleine Wohneinheiten für Singles, flexibel gestaltbare Räume für Patchwork-Familien; Ateliers, die Arbeiten und Wohnen ideal kombinieren, bedarfsgerechte Wohnangebote für den dritten und vierten Lebensabschnitt.

Mit der Eröffnung der Mall of Switzerland im Herbst 2017 werden die Migros-Fachmärkte und der Supermarkt vom MParc Ebikon in das neue Einkaufscenter umziehen und Platz machen für eine gemischte Weiterentwicklung des Wohn- und Arbeitsstandortes Ebikon. Die Planung des neuen Quartiers wurde auf die Masterplanung der Gemeinde abgestimmt und unterstützt die räumlichen Entwicklungsziele Ebikons. Das Richtprojekt dient als Grundlage für einen Bebauungsplan, der die Zentrumszone von Ebikon erweitert und so ein neues Quartier ermöglicht.

Projekte

Architektur

Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen, 2020 –
Stand: Richtprojekt

Haus Myrte, Wädenswil, 2022 –
Stand: Ausschreibung

Haus-Renovierung, Genf, 2021 –
Stand: laufend

Flughafen Engadin, St. Moritz, 2020 –
Stand: Bauprojekt

Genossenschaftlicher Wohnungsbau, Wetzikon, 2020 –
Stand: Ausschreibung

Fabrik.sg, 2020 –
Stand: Projektphasen Design bis Operation

ZHA, Boulevard, Campus Hönggerberg, 2020 –
Stand: laufend (mit Studio Vulkan)

Wilhelmsburger Ruder Club, 2020 –
Stand: Ausführungsplanung

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Bauprojekt

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: Ausschreibung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: wartet

Städtebau

Bahnhof Romanshorn, 2022 –
Stand: Studienauftrag (mit Studio Vulkan)

Kaserne Aarau, 2022 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Areale Wittenbach, 2022 –
Stand: Städtebaulicher Entwurf

Stiftungsareal Neumünster, 2022 –
Stand: Studienauftrag

Kieler Schloss, 2022 –
Stand: Öffentliche Ideenschmiede zu Nutzung und Architektur

Campus Heidelberg, 2021 –
Stand: Masterplanverfahren, Vertiefungen

Otterbach Süd, 2020 –
Stand: Rahmenplanung

Innovationspark Bergedorf, 2020 –
Stand: Funktionsplanung

Bahnhofareal Dietikon, 2019 –
Stand: Richtprojekt

Campus Bochum, 2018 –
Stand: Projektbegleitung

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Projektbegleitung

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Projektbegleitung

Areal Neugasse Zürich, 2016 –
Stand: Abschluss Masterplan, Volksabstimmung

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Projektbegleitung

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Projektbegleitung

URBAN SYSTEM RESEARCH

Metaverse, 2022 –
Stand: Laufend

Entwicklungskonzept Würzenbach, 2022 –
Stand: Laufend

ESP Hochdorf, 2021 –
Stand: Räumlich-städtebauliches sowie nutzungs- und kreislaufbasiertes Entwicklungskonzept

Deep Urbanism, 2021 –
Stand: Laufend

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10, 8048 Zürich, Schweiz (Google Maps)
T. +41 43 243 6313 F. +41 43 243 6315

Instagram

ALLGEMEINE ANFRAGEN: office@hosoyaschaefer.com
PUBLIC RELATIONS: press@hosoyaschaefer.com
KARRIERE: job@hosoyaschaefer.com (Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik BÜRO > KARRIERE)

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602, 21 Sakaicho, Gojo-Takakurakado, Shimogyoku, Kyoto 600-8191, Japan
T. +81 75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com