Projekt:

Europaallee Baufeld F

Jahr:

2011

Kunde:

SBB

Ort:

Zürich, Schweiz

Programm:

Büro, Wohnen und Gewerbe

Fläche:

36.900 qm

Architekt:

Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich

Beauftragung:

Eingeladener Wettbewerb: 2. Rang

Tragwerk:

Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart

Haustechnik:

Waldhauser Haustechnik AG, Münchenstein

Nachhaltigkeit:

WSGreen Technologies, Stuttgart

Bauökonomie:

Perolini Baumanagement AG, Zürich

Landschaftsarchitekt:

Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich

Visualisierung:

Rendertaxi, Aachen

Zürich, Schweiz

Klassisch organisiert, mit einem Sockelbau und drei Türmen, gliedert sich das Projekt „Europahof“ in den städtebaulichen Kontext ein. Zur Europaallee hin richtet sich das Gebäude mit einer klar strukturierten Fassade und einer lesbaren Sockelkante. Zu den Geleisen hin zeigt es eine markant skulpturierte Silhouette, die aber das Stellwerk der SBB respektiert und sich in den städtischen Zusammenhang einfügt.

Das Sockelgeschoss definiert den Stadtraum. Ein Atrium und ein Hof dienen der Adressbildung und Erschliessung. Der Hof ist von der Europaallee abgesetzt und bildet eine Nische mit einer städtischen Mischung aus Wohneingängen, Büronebeneingang und Restaurant. Entlang der Europaallee befinden sich die Eingänge für die kommerziellen Nutzungen und den Westturm. Die Wohntürme bilden mit den Baufeldern G und E ein Ensemble und stiften Identität im zentralen Bereich des Gestaltungsplanes.

Das Projekt kann einfach an zwei und mit etwas Aufwand an drei unterschiedliche Investoren vergeben werden und erfüllt den Minergie-P-Eco-Standard.

 

Projekte

Architektur

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Vorprojekt

Flughafen Engadine, St. Moritz, 2020 –
Stand: Vorprojekt

Mobility Hub, Zug, 2019 –
Parkhaus der Zukunft mit Handelsfläche
Stand: Ausschreibung

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: öffentliche Abstimmung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: angehalten

Büro-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Ausführung

Haus-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Studie

Städtebau

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Richtprojekt

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Gestaltungsleitfaden

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Gestaltungshandbuch

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bell-Areal, Kriens, 2020 –
Stand: Wettbewerb

Bahnhofgebiet Dietikon, 2019 –
Stand: Studienauftrag mit Empfehlung zur Weiterbearbeitung

Areal Dübendorf, 2020 –
Stand: Studie

Areal Oerlikon, 2020 –
Stand: studie

Areal Dierikon, 2015 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

URBAN SYSTEM RESEARCH

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

The Industrious City – Buchpublikation, 2017 –
(Verlag: Lars Müller Publishers)
Stand: Demnächst veröffentlicht

Entwicklung Arbeitsplatzgebiete, Winterthur, 2019 –
Stand: laufend

Zürcher ÖV Netzentwicklung 2040 und
Zukunftsbild 2050
Stand: laufend (mit IBV Hüsler)

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10 8048 Zürich Schweiz (Google Maps)
T. +41 (0)43 243 6313 F. +41 (0)43 243 6315
office@hosoyaschaefer.com

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602 21 Sakaimachi Gojo-Takakurakado Shimogyoku Kyoto Japan
T. +81 (0)75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com