Projekt:

Bahnhofgebiet Dietikon

Jahr:

2019 -

Kunde:

SBB AG, Immobilien Development AOE und Stadt Dietikon, Stadtplanungsamt

Ort:

Dietikon, Schweiz

Programm:

Bushof, Bahnhofplatz, Bahnhofgebäude, gemischte Nutzung und städtische Freiräume

Fläche:

1.5 ha

Beauftragung:

Städtebaulicher Studienauftrag mit Präqualifikation - 1. Rang, Richtprojekt Areale SBB

ARCHITEKT:

Hosoya Schaefer Architects

PLANUNGSTEAM:

Bryum GmbH
IBV Hüsler AG

Vom hektischen Umsteigeknoten zum entspannten Ankommen mit angenehmem Stadtklima

Dietikon ist die Stadt im Herzen der Limmattalstadt, ihr Zentrum auch eines der Region. Der Bahnhof als Ankunftspunkt und Umsteigeort mit städtischem Charakter prägt es entscheidend mit. Mit der Limmattalbahn und dem Stadtboulevard wird das Stadtzentrum eine zusätzliche Aufwertung erfahren. Es wird aber auch dichter und enger.

Die Entwicklung des Bahnhofgebiets ermöglicht es, das Zentrum neu zu deuten. Die Bushaltekanten werden auf zwei Inseln aufgeteilt, sodass vor dem Bahnhof kein Durchgangsverkehr mehr notwendig ist. Der Bahnhofplatz wird aufgeräumt und bildet den Auftakt für eine neue städtische Achse von der Zürcherstrasse bis direkt ans Bahnhofsgebäude. Ein räumlich wirksames, grosszügigen Baumdach prägt zukünftig diesen Stadtraum und bietet eine neue Attraktion. Die Entwicklung entlang der Gleise ermöglicht eine Belebung bis zur Überlandstrasse. Zusammen mit der Aufwertung des alten Dorfkerns um die Krone Dietikon wird ein neues Zentrumsgebiet mit hoher Nutzungs- und Erlebnisdichte aufgespannt.

Zwischen Limmat und Reppisch entsteht ein neues Stadtbiotop, das sich zwischen den zwei grünblauen Gewässerräumen einbettet und unterschiedliche Nutzungen und Massstäbe verbindet. Der Bahnhofplatz mit seinem schattenspendenden Baumbestand bildet dabei die neue Mitte von Dietikon – Ankunfts- und Aufenthaltsort zugleich – stadtlandschaftliche Qualität als Zeichen im Limmattal.

Projekte

Architektur

Primarschule Christoph Merian, Basel, 2019 –
Stand: Bauprojekt

Flughafen Engadine, St. Moritz, 2020 –
Stand: Bauprojekt

Mobility Hub, Zug, 2019 –
Parkhaus der Zukunft mit Handelsfläche
Stand: Ausführung

Herisau Bahnhofplatz, 2015 –
Stand: öffentliche Abstimmung

MEWA-Areal, Wädenswil, 2018 –
Transformationsprojekt vom ehemaligen Industriegebiet zur Mischbebauung mit Wohnungen
Stand: Rahmenplanung

Viererfeld, Bern, 2018 –
Wohnbau
Stand: angehalten

Büro-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Ausführung

Haus-Renovierung, Zug, 2020 –
Stand: Vorprojekt

Wilhelmsburger Ruder Club, 2020 – 2021
Stand: Vorprojekt

Genossenschaftlicher Wohnungsbau, Wetzikon, 2020 –
Stand: Vorprojekt

Haus-Renovierung, Genf, 2021 –
Stand: Vorprojekt

Städtebau

Salina Raurica / Salinenhofquartier, Pratteln, 2018 –
Stand: Rahmenplan

Metalli, Zug, 2017 –
Stand: Richtprojekt

Tech Cluster Zug, 2015 –
Stand: Transformationplan

Elbinselquartier Wilhelmsburg, Hamburg, 2015 –
Stand: Gestaltungsleitfaden

Bahnstadt Nürtingen, 2017 –
Stand: Gestaltungshandbuch

Entwicklungskonzept Stadtraum Bahnhof SBB Basel, 2018 –
Stand: Öffentliche Vernehmlassung

KNZ Wil West, Thurgau / St. Gallen, 2011 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhofgebiet Dietikon, 2019 –
Stand: Studienauftrag mit Empfehlung zur Weiterbearbeitung

Areal Dübendorf, 2020 –
Stand: Studie

Areal Oerlikon, 2020 –
Stand: Studie

Areal Dierikon, 2015 –
Stand: Städtebauliches Richtprojekt

Bahnhof Herisau, 2013 –
Stand: Areale Entwicklung

Innovationspark Bergedorf, 2020 –
Stand: Funktionsplanung

Seetalstrasse Meierhöfli Emmen, 2020 –
Stand: Testplanung

ZHA, Boulevard, Campus Hönggerberg, 2020 –
Stand: laufend (mit Studio Vulkan)

Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen, 2020 –
Stand: Studienauftrag

Port City Riga, 2020 –
Stand: Städtebaulicher Entwurf

Wankdorffeldstrasse, Bern, 2020 –
Stand: Städtebaulicher Studienauftrag

St-Karli Brückenköpfe und Reussinsel, Luzern, 2020 –
Stand: Städtebauliche Studie

Campus Bochum, 2018 –
Stand: Rahmenplan

Masterplan HB / Central 2050, Zurich, 2020 –
Stand: Testplanung (mit Studio Vulkan)

URBAN SYSTEM RESEARCH

cividi – civic data intelligence, 2019 –
Digitale Werkzeuge für die analoge Stadt
Stand: laufend

The Industrious City – Buchpublikation, 2017 –
(Verlag: Lars Müller Publishers)
Veröffentlicht / erhältlich auf der Website des Lars Müller Publishers sowie im Buchhandel erhältlich.

Entwicklung Arbeitsplatzgebiete, Winterthur, 2019 –
Stand: laufend

Zürcher ÖV Netzentwicklung 2040 und
Zukunftsbild 2050, 2020 –
Stand: laufend (mit IBV Hüsler)

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10, 8048 Zürich, Schweiz (Google Maps)
T. +41 43 243 6313 F. +41 43 243 6315

ALLGEMEINE ANFRAGEN: office@hosoyaschaefer.com
PUBLIC RELATIONS: press@hosoyaschaefer.com
KARRIERE: job@hosoyaschaefer.com (Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik BÜRO > KARRIERE)

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602, 21 Sakaicho, Gojo-Takakurakado, Shimogyoku, Kyoto 600-8191, Japan
T. +81 75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com