Projekt:

MobiGlobe 3

Jahr:

2011 - 2013

Kunde:

Autostadt GmbH (Volkswagen AG)

Ort:

Wolfsburg, Deutschland

Programm:

Medieninstallation

Architekt:

Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich

Beauftragung:

Direktbeauftragung 2011

Konzept, Recherche, Art Direction:

Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich

Skript, Graphik, Storyboards:

Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich

Graphische Beratung, CI und Vorproduktion:

CHKY, Bern

Filmproduktion:

blm Filmproduktion, Hamburg

Regie:

Frank Papenbroock

Postproduktion:

Optix Digital Pictures, Hamburg

Musik und Mischung:

Marcus Loeber, Seevetal

Interaktionsdesign und Integration:

Unity Studios and base.io, Aarhus

Sound Design und Integration:

Idee + Klang, Basel

Interviews:

Martin Lowson, London; Robin Chase, Paris; Prof. David Nocera, Cambridge MA; Prof. Kongjian Yu, Peking

Fotos:

Udo Meinel, Nils Hendrik Mueller

Konzepte für eine mobile urbane Zukunft

Mobilität schafft Perspektiven. Sie ist heute eine nicht wegzudenkende Selbstverständlichkeit; gleichzeitig trifft sie auf Grenzen, die dazu aufrufen, Mobilitätslösungen von Grund auf zu überdenken und neue Wege zu finden.

Das Automobil ist als Individualverkehrsmittel nur schwer aus unserer globalen Gesellschaft wegzudenken. Die Nachfrage nach Mobilität und Individualverkehr steigt ungebrochen, vor allem in Schwellenländern, in denen Städte und neue Märkte boomen und sich ein großes Wachstumspotenzial abzeichnet.

Zugleich machen uns das weltweit rasante Bevölkerungswachstum, der Klimawandel und die drohende Ressourcenknappheit auch bewusst, wie begrenzt unser Planet Erde ist. Immer stärker drängen sich uns offene Fragen und potentielle Probleme unserer Zukunft auf. Automobilität, wie wir sie heute kennen, stößt an systemische Grenzen.

Wie können diese Themenbereiche einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und wie können interaktive Medien dazu genutzt werden, diese komplexen Zusammenhänge auf einfache und ansprechende Weise zu vermitteln und Gäste der Autostadt in Wolfsburg zum aktiven Nachdenken anzuregen?

MobiGlobe macht als interaktive Rechercheplattform der Autostadt in Wolfsburg Themen der Mobilität im größeren Zusammenhang von Nachhaltigkeit und Resilienz verständlich.

In inhaltlicher Abstimmung mit den weiteren Inszenierungen der Autostadt wie der Nachhaltigkeitsausstellung Level Green, bietet MobiGlobe so die Grundlagen für ein vertieftes Verständnis von Phänomenen und Fragen globaler Mobilität.

Aber nicht nur Probleme, auch praktische Lösungsansätze werden bei MobiGlobe gezeigt. Es wird verdeutlicht, dass Zukunft gestaltbar ist. In Filmen (Edition 2) veranschaulichen visonäre Vordenker Fragestellungen zu den Themen Verkehr, Lebensstil, Ressourcen und Stadtentwicklung und erläutern, wie ihre Konzepte und Projekte zu einer Lösung beitragen können.

Die Besucher erkennen so, dass Mobilität nur durch eine ganzheitliche und systemische Betrachtungsweise nachhaltig gestaltet werden kann. Sie werden inspiriert, ihr eigenes Verhalten zu hinterfragen und eigene Ideen zu entwickeln.

Seit über zwölf Jahren vermittelt die Autostadt in Wolfsburg als Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns Inhalte zum Thema nachhaltige Mobilität. Seit 2006 hinterfragt MobiGlobe kritisch und ermöglicht eine Auseinandersetzung mit den Themen der Mobilität und unserer urbanen Zukunft.

MobiGlobe bietet als visualisierte Datenbank – ähnlich einer Enzyklopädie – an unterschiedlichen Orten in der Autostadt und mit jeweils eigens angepassten medialen Formaten den Gästen Zugang zum Thema: spielerisch gestengesteuert vor den Veranstaltungsräumen des FreiRaums, als vertiefende Informationsstationen im KundenCenter oder als interaktives Nachschlagewerk im KonzernForum. Auch die Interviews mit den Visionären sind in verschiedenen Formaten erlebbar. Eine 20-minütige Kinoinstallation auf sechs Leinwänden zeigt komprimiert und einfach verständlich einen Überblick über die Ideen der Interviewpartner und ihre Projekte. Im KundenCenter werden die Interviews in einer kontemplativen Situation gezeigt. Die Filme laufen hier auf iPads, die in Sessel integriert sind.

Der Sternenhimmel ist das graphische Leitmotiv der verschiedenen Exponate und steht für die Vielzahl von Ideen, Einsichten und Lösungsvorschlägen, die weltweit vorhanden sind. Nachhaltige Mobilität ergibt sich jedoch nicht aus einer einzelnen Lösung. Auch Elektroautos verursachen Staus, benötigen saubere Elektrizität und müssen als Verkehrsmittel angenommen werden. Erst im Zusammenspiel von Technologie, Stadtform, Umgang mit Ressourcen und individuellem Lebensstil sind Lösungen möglich. Wir brauchen ein systemisches Verständnis von Mobilität und kohärente, global gedachte Strategien – in der graphischen Aufbereitung also nicht nur Sterne, sondern vor allem Sternbilder.

MobiGlobe ist ein Fundus an Wissen und Lösungs-vorschlägen, der in verschiedenen Formaten immer wieder neu erlebbar ist und mit anderen Themen und Inszenierungen der Autostadt in Verbindung steht. Mittels mobiler Stationen wird MobiGlobe zudem weltweit auf Messen und Ausstellungen erlebbar.

Preise

Red Dot Communication Design Award – Grand Prix

Für das Projekt „MobiGlobe 3“ in der Kategorie Interface Design.

iF Communication Design Award

Für das Projekt „MobiGlobe 3“ in der Kategorie Corporate Architecture - Communication Media in Architecture and Public Spaces.

Projekte

Architektur

Bahnhofplatz und Bushof Herisau
Stand: Bauprojektdokumente

Neubau Benninger Areal / Wohn- und Gewerbeentwicklung
Stand: Vorprojekt

Innenausbau Apartment im Park Tower, Zug
kürzlich Fertiggestellt

Mobility Hub / Parkgarage mit Verkaufsgeschäft, Zug
Stand: Vorprojekt

Riedmatt Ebikon / Wohnen, Gewerbe, Ateliers
Stand: Richtprojekt

Qube Ebikon / Wohnen, Gewerbe, Büro
Stand: Richtprojekt

Haus Chile / Innovatives Wohnhaus in Waldstück
Stand: Baueingabedokumente

Buchs Areal Fegeren / Gebäude für die Präzisionsindustrie
Stand: Studie

Haus Kyoto / Gemeinschaftswohnungen in Kyoto, Japan
Haus Kyoto / Gemeinschaftswohnungen in Kyoto, Japan

Lachen SZ Alpenblickstrasse, Wohnhochhaus
Stand: Studie

Städtebau

Bahnstadt Nürtingen, Nürtingen
Stand: Masterplan und Funktionsplan

Neugasse Zürich, Arealentwicklung mit öffentlicher Beteiligung, Zurich
Stand: Vorstellung Städtebauliches Entwicklungskonzept

Dessauer Strasse, Wolfsburg
Stand: Wettbewerb, warten auf Weiterbeauftragung

Herisau Arealentwicklung, Herisau
Stand: Prozessbegleitung und Machbarkeitsstudien

Technologiecluster Zug Bebauungsplan, Zug
Stand: Bebauungsplan und Richtprojekt

Masterplan Dierikon, Dierikon
Stand: Masterplan, warten auf Weiterbeauftragung

HafenCity Elbbrückenquartier, Hamburg
Stand: Masterplan und Funktionsplan

Wilhelmsburg Elbinselquartier, Hamburg
Stand: Masterplan und Funktionsplan

Wilhelmsburg Elbinselquartier, Hamburg
Stand: Masterplan, Funktionsplan und Typologiestudie

Nationaler Innovationspark Schweiz, Hubstandort Zürich
Stand: Machbarkeitsstudie Mobilitätsinfrastruktur

Leica Areal
Stand: Studie abgeschlossen, nächste Phase in Planung

Innovations- und Produktionspark Patton Barracks, Heidelberg
Stand: Rahmenplan

Wil West, Kanton Thurgau
Stand: Rahmenplan

Visp Sägematte, Visp
Stand: Studie

Stadt Zug Richtprojekt
Stand: Entwicklungskonzept

Urban System Research

Smart Use / Raum, Wachstum und Big Data
Stand: Laufend

Winterthur 2040
Stand: Laufend

Harvard University Gruaduate School of Design / The Industrious City
Stand: in Vorbereitung

Entwicklungsstrategie für 3 Gemeinden im Kanton St. Gallen

Kontakt

Zürich office

Flüelastrasse 10 8048 Zürich Schweiz (Google Maps)
T. +41 (0)43 243 6313 F. +41 (0)43 243 6315
office@hosoyaschaefer.com

Kyoto office

Jimukinoueda bldg. 602 21 Sakaimachi Gojo-Takakurakado Shimogyoku Kyoto Japan
T. +81 (0)75 744 1503
office@hosoyaschaefer.com